Chemische Prozesse, Werkstoffe und Verfahrenstechnik in Kraftwerken
CheMin GmbH
Am Mittleren Moos 46 A
86167 Augsburg
Telefon: +49 (0) 8 21 / 7 48 39 - 0
Telefax: +49 (0) 8 21 / 7 48 39 - 39
E-Mail:
 
 

Qualitätsoptimierung

Beiträge zum Thema:

Erfolgreicher Anlagenbau braucht auf allen Ebenen des Handelns eine ausgewogene Mischung aus Vorgaben, Standards und Erfahrung. Dies gilt auch für Reparatur und Instandhaltung.

Dampferzeuger sind aus Sicht der Vielfalt eingesetzter Werkstoffe ein sehr anspruchsvolles Segment des Anlagenbaus. Betriebliche Anforderungen zur (Arbeits-)-Sicherheit, zur Verfügbarkeit, zur Reisezeit und zur Einhaltung von Umweltvorgaben setzen hier hohe Maßstäbe.

Je komplexer und variabler die chemischen Nebenwirkungen der Brennstoffe sind, desto höher sind die Anforderungen an die Qualität der eingesetzten Werkstoffe und deren Applikation. Dies gilt insbesondere bei den „schwierigen Brennstoffen“ Abfall, EBS und Biomasse, aber auch bei fossilen Brennstoffen und bei der Mitverbrennung.

Es sind vor allem die Schnittstellen zwischen einzelnen Gewerken, die durch die etablierten Standards der Qualitätssicherung und der Qualitätsüberwachung nicht immer ausreichend abgedeckt sind. Je vielgliedriger die Abfolge von Gewerken ist und je abhängiger Folgegewerke von den Leistungen der Vorläufergewerke sind, desto bedeutsamer wird eine übergeordnete Funktion, die CheMin als „Qualitätsoptimierung“ bezeichnet.

Naturgemäß ist Qualitätsoptimierung eine Maßnahme des Eigentümers bzw. Nutzers der Anlage, unabhängig und übergreifend zu den QS/QÜ – Maßnahmen des jeweiligen Lieferanten.

Sinnhaftigkeit und Nutzen einer Qualitätsoptimierung entsteht vor allem dann, wenn die einzelnen Gewerke den späteren Nutzungsanspruch der Gesamtanlage nicht ausreichend einschätzen können. Besonders aggressiver Brennstoff, besonders hohe Energieeffizienz der Anlage oder besonders lange Reisezeiten bzw. hohe Verfügbarkeit können solche Ansprüche auslösen.

Aus den Erfahrungen der CheMin lässt sich eindeutig schlussfolgern: Für den Eigentümer / Betreiber der Anlage ist es besser, in Qualitätsoptimierung zu investieren und nicht nur auf Garantiezusagen zu setzen.

CheMin kann den Nutzungsanspruch an einzelne Gewerke aus dem Fundus an Erfahrungen aus Schadensgutachten ableiten.

Häufige Inhalte der CheMin-Qualitätsoptimierung sind:
  • Schutzschichten aus Nickelbasis-Werkstoffen (Neuinstallation und Reparatur)
  • Schutzschichten aus Feuerfest (Neuinstallation und Reparatur)
  • Drucktragende Werkstoffe

CheMin:    Qualität optimieren mit Schadenserfahrung.
 
 
 
Letzte Aktualisierung am: 24.10.2018